Ligaturnerinnen behaupten 5. Tabellenplatz

Ligaturnerinnen behaupten 5. Tabellenplatz

2. November 2016 Artikel 0

Die Mannschaft des TV Braubach erturnte am zweiten Wettkampftag der 3. Bundesliga am 30.10 in der SCHARRena in Stuttgart in der Besetzung Sina Klein, Julia Wambach, Denise Tan, Alina Lemler, Maike Wilhelm, Paula Berssem und Marie Kröter mit 176,70 Punkten Rang 5.

„Was für eine tolle Mannschaftsleistung,“ lobte Braubachs Trainerin, Anja Seegler, ihre Schützlinge am 30.10 beim zweiten Wettkampf der 3. Bundesliga in Stuttgart. „Unser Start am Balken lief denkbar schlecht, trotzdem haben die Mädchen sofort das Gerät abgehakt und sich auf den weiteren Wettkampf konzentriert.“ 41,50 Punkte sammelten Julia Wambach, Paula Berssem, Sina Klein und Denise Tan am ersten Gerät. An diesem Tag das schlechteste Ergebnis der acht Drittligateams. „Am Boden haben wir sehr saubere und ausdrucksstarke Übungen gezeigt,“ freute sich Elaine Seegler, verantwortlich für die Choreografien der Braubacherinnen. Paula Berssem (11,50 Punkte), Denise Tan (11,40 Punkte), Julia Wambach (11,30 Punkte) und Sina Klein (11,20 Punkte) erturnten die viertbeste Tageswertung. „Dass wir damit nur ein Zehntel hinter dem TV Herkenrath liegen, in deren Team allein die mehrfache Olympiateilnehmerin Oksana Chusovitina 13,30 Punkte beisteuert, zeigt, wie klasse die Vorstellung unserer Mannschaft war,“ strahlte Paula nach ihrem gelungenen Vortrag. Am Sprungtisch riefen die jungen Marksburgstädter ebenfalls ihr Können ab. Dreimal Tsukahara gebückt von Tan (13,05 Punkte), Wambach (12,85 Punkte) und Berssem (12,55 Punkte) plus ein Handstützüberschlag mit Salto vorwärts von Klein (13,20 Punkte) ergaben erneut Rang vier in der Gerätewertung. „Wenn wir am Stufenbarren unsere übliche Leistung abrufen können, ist heute Rang vier bis fünf möglich“, orakelte Benjamin Seegler, Betreuer des Teams vom Rhein. Alina Lemler überstach ihre Felge und musste damit sowohl Sturz als auch Abzüge im Ausgangswert hinnehmen (7,75 Punkte). Julia Wambach (8,80 Punkte) und Sina Klein (9,65 Punkte) kamen sicher durch ihre Übung. „Jetzt bin ich ein wenig nervös,“ gestand Denise Tan vor ihrer Kür. Da die TG Lahn-Dill ihren Wettkampf mit 176,75 Punkten bereits beendet hatte, musste die holländische Gastturnerin des TV Braubach 12,00 Punkte turnen, um den 4. Platz zu sichern. „Zum ersten Mal werde ich heute einen Jägersalto in meiner Übung zeigen und hoffe, ich verfehle den Holm bei diesem Flieger nicht.“ Diese Sorge war unberechtigt, denn die 22jährige turnte ihre Übung sicher und sauber durch. Am Ende war es eine 11,95. Damit musste sich das Team des TV Braubach dem direkten Konkurrenten um Rang 4 geschlagen geben. „Fünf Hundertstel an Platz 4 vorbei ist zwar ärgerlich,“ resümierte Teamsprecherin Klein. „Aber wir sind trotzdem stolz den fünften Platz erkämpft zu haben.“ 176,70 Punkte im Teamergebnis und in der Einzelwertung die Ränge 4 für Tan sowie 10, 16 und 19 für Klein, Wambach und Berssem lassen für die weitere Saison hoffen.
In der Gesamttabelle der deutschen Turnliga findet sich der TV Braubach auf Rang fünf ein. „In Heidenheim ist am 23. November der letzte Wettkampf dieser Saison geplant,“ erklärt Seegler. „Der achte der Tabelle steigt dann automatisch in die Regionalliga ab. Die Plätze sechs und sieben turnen einen Relegationswettkampf zum Verbleib in der dritten Liga. Daher ist es unser Ziel diesen fünften Platz, den wir derzeit innehaben, in Heidenheim zu verteidigen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.